Siegener Urban Art Festival

Martin Steiner  

Der aus dem Siegerland stammende Künstler und Kunsterzieher lebt und arbeitet in Düsseldorf. 
Steiner erhielt 1994 den Villa-Romana-Preis der Villa Romana, Florenz. Beteiligung an zahlreichen Ausstellungen, in Siegen zuletzt in der Städtischen Galerie Haus Seel mit der Ausstellung „Schöne Aussichten“ (gemeinsam mit Michael Schumann und Eva Weinert, 2021). Im Siegener Tiergarten finden sich seine „Farbigen Ringe“ als permanente Installation. 

Er schafft Interventionen mittels Formen, Licht und Farbe in immer neu variierten dreidimensionalen Objekten. Seine visuelle Sprache ist geprägt von geometrischen Mustern, die sich durch kräftige Farbkontraste auszeichnen. Sein Œuvre umfasst auch Kurzfilme, so schuf er einen hochaktuellen Film zu Veränderungen der Landschaft im oberen Siegtal durch den Borkenkäferbefall (2021). 
„Treppe an der Siegen“ ist der Titel seiner Arbeit für das Urban Festival 2022.