Siegener Urban Art Festival

Kunststudierende der Uni Siegen (Seminar S. Treindl)

Die Universität Siegen bietet ihren Studierenden nicht nur praktische Ausbildung in den Bereichen Malerei, Plastik und Fotografie an, sondern auch im Bereich künstlerische Strategien im öffentlichen Raum. Seit 2019 lehrt dort die Künstlerin und Kunstvermittlerin Johanna Schwarz als Professorin in diesem Fach. Der Künstler Samuel Treindl (Münster), der nicht nur in der ehemaligen Wuppertaler Fabrik „Brandhaus“ temporäre Kunstinstallationen kreiert, sondern auch an der Universität Siegen nun als Dozent tätig ist, zeigt im Hammer-Garten Ergebnisse aus seinem Seminar.

Als Studierende wirken mit:
David Becker
Luise Busch
Fatima Kammawal. 
Michelle Klöckner
Franziska Krayter
Dafina Lulaj
Milena Maas
Elena Runkel
Celina Schumacher
Isabella Starke
Sharanki Thayalan
Viktoria Timoschenko
Lea Zint
 

 

Samuel Treindl

Samuel Treindl begann seine gestalterische Laufbahn mit einer kunsthandwerklichen Ausbildung zum Drechsler, darauf folgte 2004 ein Designstudium an der Akademie für Gestaltung in Münster mit Schwerpunkt Produktdesign. Er beschäftigt sich mit anarchistischen Produktionen, Kunst im öffentlichen Raum, Produktionsprojekten, Materialforschung, Prozess-Kunst, unsicheren Systemen und ästhetischen Konstruktionen. Seit 2006 hat Treindl an zahlreichen Gruppenausstellungen unter anderem in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München teilgenommen. Eine seiner aktuellsten Ausstellungen war die Beteiligung an Kunst Jetzt (Gruppenausstellung) 2019 in der Städtischen Galerie Lüdenscheid, bei der alltägliche Sehgewohnheiten hinterfragt wurden.

 

Projekte - Kunststudierende der Uni Siegen (Seminar S. Treindl)