Siegener Urban Art Festival

Color Blocking-Projekt

Zeitraum: 04. Juni bis zum 23. Juni

Ort: Herrengarten

Verantwortlich: Gruppe 3/55 mit F***Being Creative

Zum Projekt: Ziel unserer Aktion „color-blocking" ist es, den Herrengarten für die verbleibende Zeit bis zum Abriss zum letzten Mal neu zu inszenieren. Die Fassade ist übersät mit allen möglichen Reklamen der vorherigen Nutzer. Hinzu kommen kleine und größere Verkleidungsplatten und leerstehende Geschäftsräume, wie der ehemalige Friseur- oder Blumenladen und eine Passage, die dazu einlädt, zu flanieren und den Leerstand zu bewundern. Was im Design und der Mode längst fester Bestandteil ist, wird von uns auf die rechteckigen Fassadenteile des Herrengartens übertragen, dessen Flächig- und Elementhaftigkeit an Gemälde Mondrians erinnern, der auch als ein Wegbereiter des „color-blocking" angesehen wird. Spätestens die Pop-Art greift diese farbigen Flächen in den 50er Jahren wieder auf und nutzt das Prinzip der Farbblockierung. Farbblockierung besteht darin, mehrere farbige Flächen gegenüber zu stellen.
Wir planen, Innen- und Außenräume farblich zu vereinheitlichen und zu einem komplexen Gebilde wieder zusammenzusetzen indem wir die Verkleidungsplatten und Paneele im Außenbereich mit Acryl farbig lackieren und das „color-blocking" auf die zur Verfügung stehenden Ladenlokale und die Passage mit verschiedenen Materialien wie Stoffe, Teppiche, Folien und Holzplatten ausweiten.

Mit unserer Idee nehmen wir auch die Fassadengestaltung der gegenüberliegenden Häuserfront wieder auf und stellen somit einen Zusammenhang zwischen den beiden Uferseiten her.

Bildergalerie


P1050773.JPG
P1050782.JPG
P1050799.JPG
P1050805.JPG
P1050812.JPG
P1050813.JPG
P1050818.JPG
P1050820.JPG
P1050822.JPG
P1050824.JPG